9. Saison-Opening-Tour der Bike Buwe bei bestem Wetter

Am Sonntag, den 08. April 2018, fand die traditionelle Saison-Auftakt-Veranstaltung bei den Bromischer Bike Buwe statt - bereits zum neunten Mal.

Schon im Laufe der Woche und ab dem frühen Sonntagmorgen haben die vielen fleissigen Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Langen-Brombach an den Vorbereitungen gearbeitet, um den Bikern ein tolles Umfeld zu bieten.

Wie schon die letzten Male konnten wir wieder gut 180 Teilneher begrüssen. Und wie immer war es ein bunt gemischtes Feld von Bikern, das sich auf den Weg machte, die Höhenzüge des Mittleren Odenwalds zu erkunden: gross & klein, dick & dünn, alt & jung - es war alles vertreten, was die Faszination des Stollen-Reifen-Radelns geniesst.

Vorab gab es kurz einige Informationen zu den verschiedenen Routen und den Ablauf und um kurz nach 10.00 Uhr konnten die drei bis zu 80 Mann / Frau starken Gruppen die Strecken in Angriff nehmen.

Wie immer standen drei unterschiedliche Routen zur Auswahl: Die kleine Runde mit ca. 20 km & 440 hm, die Mittelstrecke mit 25 km & 750 hm und natürlich die grosse Runde mit 33 km & fast 1.050 hm. Wie schon bei den letzten Events erkennbar, sind wohl im Laufe der letzten Jahre die Kondition der Biker, die fahrbaren Untersätze selbst oder der Unternehmensdrang stärker geworden - denn die Mehrzahl der Teilnehmer verteilt sich zwischenzeitig auf die beiden "grossen" Runden.

Natürlich gab es auch wieder die Schnupper-Runde für die Kleinsten und Jüngsten unter den Bergradfahrern.

Dieses Jahr hatten wir eine Runde gewählt, die von allem und für jeden etwas zu bieten hatte: tolle Aussichten, fiese Anstiege und klasse Abfahrten - alles war in die Strecke eingebunden. Zuerst ging es auf die Böllsteiner Höhe und über die Hohe Strasse zur Verpflegungsstelle nach Gumpersberg - garniert war dieses Teilstück mit Blicken in den Taunus und den Spessart. Das zweite Teilstück führte uns an der Villa Haselburg vorbei nach Ober-Kinzig und über Birkert zurück nach Kirch-Brombach. Hier wechselten sich kleine fiese Anstiege mit kniffligen Abfahrten ab - ein äussert kräftezehrendes Stück. Und für die Unersättlichen ging es dann nochmal über den Galgenberg und den Heidelberg auf den Morsberg - unser Hausberg und mit 517 m der höchste Punkt der Tour. Auf dem Weg zurück zum Startpunkt kamen dann auch nochmal die Fahrtechniker auf ihre Kosten.

Alle Teilnehmer trafen wieder gesund und munter am Feuerwehrhaus ein. Es gab wohl auch ein paar Umfaller und einige kleinere Defekte und Platten - aber alles lief glimpflich ab.

Die strahlenden Gesichter der nun ausgehungerten und durstigen Biker zeigte, dass alle ihren Spass hatten. Strecke, Teilnehmer, vor allem auch das Wetter - es hat einfach alles gepasst. So sollte ein Bike-Tag aussehen.

Die vielen Helfer der Freiwillige Feuerwehr leisteten bei der Organisation einen super Job - die Bewirtung der Teilnehmer sucht nach wie vor ihresgleichen unter ähnlichen Veranstaltungen. Einen besonderen Dank gilt besonders unseren langjährigen Sponsoren, der Kelterei Dölp und den Brauereien Faust und Schmucker, die uns schon seit vielen Jahren unterstützen.

Auch nochmals ein ganz herzliches "Dankeschön" an alle freiwilligen Helfer, die vielen Kuchenspender, die Fotografen, die ganzen Sponsoren und an unsere Guides. Ihr tragt immer wieder zum guten Gelingen dieses Bike-Festes bei.

Nun freuen wir uns schon auf den Saison-Abschluss 2018 - die Strecke steht bereits: Bei etwas weniger Panorama gibt`s dann eine ganze Ecke mehr Trails! Das wird sicher auch schön!

 

Zur Bildergalerie

Zurück